Nach einem Klick auf die Bilder öffnet sich häufig eine vergrößerte Ansicht.



SchaedelDie Ausstellung ist als „Rundweg“ eingerichtet, sodass man – ohne Treppen zu steigen – in einem Durchgang die ganze (chronologisch nach Epochen angeordnete) Geschichte der Menschwerdung besichtigen kann.
Es gab unglaublich naturgetreue Rekonstruktionen von Neandertalern und anderen Vormenschen wie die berühmte Lucy, die uns ein anschauliches Bild vom Aussehen dieser frühen Verwandten vermittelt hat. Mithilfe des integrierten Audiosystems wurde uns ermöglicht, unsere Führung individuell zu gestalten und die Geschichten über ihr Leben und jeweilige Fundorte der Urmenschen aus ihrer Sicht zu hören.

Nach diesem interessanten Museumsdurchgang nahmen wir an einem anthropologischen Workshop teil, bei dem wir fossile Schädel von Urmenschen verglichen. Wir hatten einen netten Seminarleiter, mit dem wir in einem Gruppen-Gespräch gemeinsam konkrete Beobachtungskriterien erarbeiteten, wobei er uns eine Einführung in die Fachterminologie gab.
Im Anschluss untersuchten wir Abgüsse berühmter fossiler Schädel unter Aspekten wie der Größe des Gehirn- und Gesichtsschädels, Lage des Hinterhauptloches, Zähnen etc., die uns halfen, die Schädel genau in den menschlichen Stammbusch einzuordnen.

Gruppenfoto

Wir waren fleissig bei der Sache, bis vor uns ein Zeitstrahl aus den Schädeln, der sich von vor 7 Millionen Jahren bis Heute erstreckenden Menschheitsgeschichte lag. Dies konnte unser Wissen zu abirelevanten Themen in der Humanevolution durch die Anschaulichkeit noch vertiefen.

 

 

Mirkan G., Jeremiah P., Ayse S.

für den Bio-Lk (Blu)

 

Am Mittwoch, den 14.03.2018 machten wir uns mit Frau Blümel als Biologie Leistungskurs der Q2 auf den Weg zum Neandertal-Museum in Mettmann. Unser Tag begann im Café des Neandertal Museums, um den Tag unsere allerletzte Schulwoche unseres Lebens (falls niemand Lehrer wird und wir hoffentlich alle das Abi schaffen ;-)) in puncto Bio-Unterricht zu planen. Nach kleiner Stärkung machten wir uns auf den Weg zum Museumseingang.
Das Museum behandelt die
Ur- und Frühgeschichte der Menschheit (Homininenevolution) und liegt im Neandertal, in dem das erste Humanfossil eines Neandertalers 1856 gefunden wurde. Dieser Urmensch soll nach neuesten Erkenntnissen vor etwa 42.000 Jahren gelebt haben.

Die Ausstellung ist als „Rundweg“ eingerichtet, sodass man – ohne Treppen zu steigen – in einem Durchgang die ganze (chronologisch nach Epochen angeordnete) Geschichte der Menschwerdung besichtigen kann.
Es gab unglaublich naturgetreue Rekonstruktionen von Neandertalern und anderen Vormenschen wie die berühmte Lucy, die uns ein anschauliches Bild vom Aussehen dieser frühen Verwandten vermittelt hat. Mithilfe des integrierten Audiosystems wurde uns ermöglicht, unsere Führung individuell zu gestalten und die Geschichten über ihr Leben und jeweilige Fundorte der Urmenschen aus ihrer Sicht zu hören.

Nach diesem interessanten Museumsdurchgang nahmen wir an einem anthropologischen Workshop teil, bei dem wir fossile Schädel von Urmenschen verglichen. Wir hatten einen netten Seminarleiter, mit dem wir in einem Gruppen-Gespräch gemeinsam konkrete Beobachtungskriterien erarbeiteten, wobei er uns eine Einführung in die Fachterminologie gab.
Im Anschluss untersuchten wir Abgüsse berühmter fossiler Schädel unter Aspekten wie der Größe des Gehirn- und Gesichtsschädels, Lage des Hinterhauptloches, Zähnen etc., die uns halfen, die Schädel genau in den menschlichen Stammbusch einzuordnen.

 

 

Wir waren fleissig bei der Sache, bis vor uns ein Zeitstrahl aus den Schädeln, der sich von vor 7 Millionen Jahren bis Heute erstreckenden Menschheitsgeschichte lag.

 

Dies konnte unser Wissen zu abirelevanten Themen in der Humanevolution durch die Anschaulichkeit noch vertiefen.

 

 

Mirkan Güler, Jeremiah Peeters, Ayse Soysal

für den Bio-Lk (Blu)

 


Vertretungsplan

hier klicken


Zentrale
Veranstaltungen

----


weitere zeitnahe Termine ...
(der vollständige Terminplan lässt sich im Kopfmenü aufrufen)


08.09.-15.09.
Englandaustausch in Duisburg

17.09.
KPS 7-10
JgStPS EF/Q1

25.09.
1. SPS

26.09.
7./8. Std Gedenkfeier
Gabi Jesenek

27.09.
Azubi-Speed-Dating Jg. Q1/Q2

27.09.-29.09.
SV-Fahrt

04.10.
1. SK

 


Hinweise

 Krankmeldungen per Mail

Eltern, die ihr Kind / ihre Kinder per E-Mail krankmelden, adressieren die Mail bitte ab sofort direkt an die Klassenleitung und nicht mehr an das Sekretariat. Die E-Mail Adressen findet man unter "Kontakt".


Zeitraster
1. Stunde: 08:00 - 08.45
2. Stunde: 08.50 - 09.35
große Pause
3. Stunde: 09.55 - 10.40
4. Stunde: 10:45 - 11:30
große Pause
5. Stunde: 11:50 - 12:35
6. Stunde: 12:40 - 13:25
7. Stunde: 13:30 - 14:15
8. Stunde: 14:20 - 15:05
9. Stunde: 15:10 - 15:55


 Chancenwerk


Wichtige Hinweise der Polizei Duisburg zur Computerkriminalität unter "Lernen mit Neuen Medien"


Unsere Schule wurde 2013 für das Engagement im Klimaschutz ausgezeichnet