Fast schon Weihnachten

DSC 10811

Als Roswitha Weyandt von der Sparda Bank West eG der Gesamtschule Duisburg-Süd spontan 500€ für die Anschaffung von 5 Keyboards zusagte, war die Freude riesig. Die Schule hatte ohne lange Anfragen oder Formalitäten die Bank angerufen, dabei auch nur geringe Hoffnungen auf eine positive Antwort gehabt, um so größer war die Überraschung und Erleichterung, das drängende Instrumentenproblem so einfach lösen zu können.

 Der Instrumentenpool der Schule schwindet wegen Verschleiß zusehends und Ersatz ist wegen der klammen Stadtkassen eher spärlich. Nun gab es kaum noch funktionierende Keyboards. Wenn auch noch – wie häufig – mehrere Klassen gleichzeitig im Musikunterricht musizieren wollten, war dies nicht mehr möglich. Ganze 5 Keyboards standen noch den 4 Musiklehrern für alle Klassen zur Verfügung.

Deshalb sann die Fachkonferenz auf Abhilfe und besann sich auf schon frühere Erfahrungen mit der Sparda Bank West eG als hilfsbereite Unterstützung. Der erste Anruf führte schon zum Erfolg. Frau Weyandt entdeckte in ihrem Topf noch eine Restsumme, die sie der Schule gerne versprach. Die Bestellung konnte sofort getätigt werden und ein paar Tage später trafen die Keyboards ein, rechtzeitig in der Adventszeit. Wie Frau Weyandt selbst sagte: „Wir helfen gern, zumal wenn wir sehen, dass der Bedarf anderweitig nicht gedeckt werden kann und so dringend ist.“

Die Schule ist der Bank überaus dankbar, die Schüler sind begeistert über den Klang der neuen Instrumente und darüber, dass nun nicht mehr ein Wackelkontakt im Stecker oder im Gerät über den Einsatz eines Instruments entscheidet. Und mit 10 Keyboards und einer guten weiteren Instrumentenmischung lässt sich in der Klasse auch besser musizieren.