Nach einem Klick auf die Bilder öffnet sich häufig eine vergrößerte Ansicht.


Besuch des Landtags NRW

DSC09982


Am 14.01.2016 besuchte der Leistungskurs Geschichte von Frau Heiter zusammen mit einigen Schülern des Grundkurses, ebenfalls von Frau Heiter, den Landtag in Düsseldorf. Wir erhielten dort eine Führung von einem Mitarbeiter des Landtages, Herrn Schneider. Nachdem wir alle eine Sicherheitskontrolle über uns ergehen lassen hatten, begrüßte er uns alle freundlich. Die Führung begann damit, dass wir einen kurzen Blick in die Sondersitzung zu den Ereignissen in der Kölner Silvesternacht  bekamen.

Wir alle waren ziemlich schockiert darüber, wie sich die Politiker bei einer Ansprache eines Piraten-Politikers verhielten, denn es hatte den Anschein, keiner würde ihm Beachtung schenken und alle waren mit anderen Sachen beschäftig wie z.B. mit dem Handy spielen. Danach fanden wir uns in einem Konferenzraum zusammen und besprachen die Vorkommnisse im Plenarsaal. Herr Schneider erklärte uns, dass dies ein Teil der Kommunikation zwischen den Parteien sei und dass dieses Verhalten bedeute, dass das, was der Redner sagt, Unsinn sei. Danach stellten wir uns die Frage, warum Düsseldorf die Landeshauptstadt von Nordrhein-Westfalen wurde. Dies hatte einfach den Grund, weil England es 1946 bestimmte. Sie entschieden das, weil eine Stadt direkt im Ruhrgebiet nicht in Frage kam, weil die politische Stimmung im Volk zu angespannt war. Köln wäre ebenfalls eine Option gewesen, aber weil Köln nach dem 2. Weltkrieg komplett zerstört war, kam Köln nicht in Frage. Außerdem galt Düsseldorf als „Schreibtisch des Ruhrgebietes“.

.DSC09994
Weitere Themen unsere Exkursion waren das Entstehen des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen, die Operation „Marriage“, und die politische Architektur. Letztere war sehr interessant, weil Herr Schneider an Beispielen erklärte, dass die meisten politischen Gebäude heute und auch in früheren Zeiten politisch Sinn ergeben.
Zum Schluss besuchten wir nochmal den Plenarsaal, aber diesmal nicht die Tribüne, sondern wir saßen dort, wo auch die Ministerinnen und Minister sitzen. Wir konnten uns alles anschauen. Herr Schneider erklärte uns noch, wie die Sitzordnung dort ist.
Zum Abschluss wurden wir zu Kaffee und Kuchen eingeladen.
Wir bedanken uns bei Herr Schneider für die interessante Führung und auch bei Carina, welche uns die Exkursion so kurzfristig ermöglichte.  

„Ohne das Ganze ist das Teil nichts, aber ohne das Teil ist das Ganze nichts.“

                                        Dominik N., Q2

 

 


Vertretungsplan

hier klicken


Zentrale
Veranstaltungen

----


weitere zeitnahe Termine ...
(der vollständige Terminplan lässt sich im Kopfmenü aufrufen)


15.10. - 26.10.
Herbstferien

31.10.
Fortbildung Lehrkräfte

06.11.
Stadtteilkonferenz

 


Hinweise

 Krankmeldungen per Mail

Eltern, die ihr Kind / ihre Kinder per E-Mail krankmelden, adressieren die Mail bitte ab sofort direkt an die Klassenleitung und nicht mehr an das Sekretariat. Die E-Mail Adressen findet man unter "Kontakt".


Zeitraster
1. Stunde: 08:00 - 08.45
2. Stunde: 08.50 - 09.35
große Pause
3. Stunde: 09.55 - 10.40
4. Stunde: 10:45 - 11:30
große Pause
5. Stunde: 11:50 - 12:35
6. Stunde: 12:40 - 13:25
7. Stunde: 13:30 - 14:15
8. Stunde: 14:20 - 15:05
9. Stunde: 15:10 - 15:55


 Chancenwerk


Wichtige Hinweise der Polizei Duisburg zur Computerkriminalität unter "Lernen mit Neuen Medien"


Unsere Schule wurde 2013 für das Engagement im Klimaschutz ausgezeichnet